Wie oft darf man die Pille danach nehmen?

Lesedauer: 5 Minuten

Frage:
Wie oft darf man die Pille danach eigentlich einnehmen?
Antwort:
Derzeit lassen wissenschaftliche Untersuchungen vermuten, dass die Pille danach so oft wie notwendig eingenommen werden darf. Dies betrifft auch die häufigere Einnahme innerhalb eines Menstruationszyklus.

Empfehlenswert ist natürlich dennoch eine Einnahme so selten wie nur möglich. Als einzige Verhütungsmethode ist die Pille danach nicht gedacht, die Wirkstoffe sind dafür viel zu stark. 

pille-danach-wie-oft-einnehmen

In welchen Fällen kann die Pille danach genommen werden?

Die meisten Frauen wissen, dass sie die Pille danach verwenden können, wenn sie ungeschützten Sex hatten. Allerdings ist vielen nicht bewusst, wie sie die Pille danach einnehmen sollten.

Sie ist kein Ersatz für die reguläre Antibabypille oder andere Verhütungsmittel. Studien zufolge nehmen jedoch nur wenige Frauen die Pille danach als reguläres Verhütungsmittel ein. Dies sollte vermieden werden, da dieses Medikament kurzfristig einen großen Einfluss auf den Hormonhaushalt hat.

Die bekanntesten Notfallkontrazeptiva und ihre Nebenwirkungen

Die Pille danach ist die bekannteste Notfallverhütung. In Deutschland werden in den Apotheken zumeist zwei mögliche Notfallkontrazeptiva herausgegeben. Beide weisen einen unterschiedlichen Wirkstoff auf.

Dies führt zu Differenzen in der Wirksamkeit, der Wirkungsstabilität sowie der Wirkung selbst. Zusätzlich haben die unterschiedlichen hormonellen Ansatzweisen Einfluss darauf, wie lange sie nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden können.

Levonorgestrel (PiDaNa, Unofem HEXAL)

unofem Levonorgestrel

PiDaNa aus dem Hause HRA oder auch Unofem aus dem Hause HEXAL besteht aus einem Gestagen namens Levonorgestrel. Ein Gestagen ist ein Schwangerschaftshormon.

Levonorgestrel ist ein künstliches Schwangerschaftshormon. Sollte es zu ungeschütztem Geschlechtsverkehr gekommen sein, kann es bis zu 72 Stunden danach eingenommen werden.

Levonorgestrel kann die folgen Nebenwirkungen aufweisen:

  • oftmals leichte bis starke Menstruationsblutungen
  • unregelmäßige oder ausbleibende Monatsblutungen
  • Krämpfe
  • Schmerzen, bes. im Becken
  • Unterleibs- bzw. Bauchschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühle
  • Übelkeit und / oder Erbrechen
  • Müdigkeit, Erschöpfung
  • Hochsensibilität der Brüste

Ulipristalacetat (ellaOne)

ellaone Ulipristalacetat

Der Wirkstoff von ellaOne ist Ulipristalacetat. Ulipristalacetat verhindert, dass das körpereigene Schwangerschaftshormon Progesteron an die entsprechenden Rezeptoren gekoppelt wird.

Dieses Medikament ist noch bis zu 120 Stunden (5 Tage) nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr wirksam.

Auch Ulipristalacetat weist Nebenwirkungen auf:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühl
  • Unterleibs- bzw. Bauchschmerzen
  • Müdigkeit, Erschöpfung
  • Menstruationsschmerzen
  • potenzielle kurzfristige depressive Verstimmung

Störung des natürlichen Menstruationszyklus

Die Pille danach führt meist dazu, dass der Eisprung etwas später als normalerweise einsetzt.

Ebenso kann die Menstruation kürzer oder länger andauern. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Eisprung durch Notfallkontrazeptiva verhindert oder zeitlich nach hinten geschoben wird.

Nach der Einnahme von Levonorgestrel kann es in den ersten sieben Tagen zu Blutungen kommen. Diese arrhythmischen Blutungen haben nichts mit der regulären Monatsblutung zu tun.

Schadet die häufige Einnahme der Pille danach?

Wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema weisen unterschiedliche Ergebnisse auf.

Zudem sind Studien zu diesem Themenbereich noch rar gesät. Somit ist eine klare Aussage derzeit nicht möglich. Es gibt z. B. kaum Studien über Frauen, die die Pille danach mehrmals innerhalb eines Zeitraumes von einem Jahr genommen haben.

Die Pille danach ist nicht die einzige Option.

Sie ersetzen keinesfalls die regelmäßige Empfängnisverhütung. Dabei sollte man bedenken, dass u. a. Levonorgestrel 12 bis 13 mal so viele Hormone enthält wie die herkömmlichen hormonellen Verhütungsmittel.

Pille danach mehr als einmal im Monat?

Auch über die Frage, ob die Pille danach mehr als einmal innerhalb eines Menstruationszyklus genommen werden kann, ist nicht mit Sicherheit zu beantworten.

  • Auch hier differenzieren die Aussagen deutlich.

So gibt es einige Ärzte, die maximal eine einzige Einnahme innerhalb eines Zyklus befürworten.

Es wird damit argumentiert, dass es zu irregulären Blutungen kommt und der Rhythmus der Monatsblutung jedes Mal verschoben wird. Andere hingegen sehen kein Problem darin, dies so oft wie nötig zu tun. Hier wird darauf verwiesen, dass Irregularitäten weitaus weniger gefährlich seien als eine ungewollte Schwangerschaft.

Sicher ist jedoch: Frauen, die die Verwendung von Notfallkontrazeptiva minimieren, erleben entsprechend selten die bekannten Schwankungen ihrer Regelblutung. So wird Frauen geraten, die häufig zu Pille danach greifen müssen, effektivere Verhütungsmaßnahmen zu ergreifen.

Jugendliche und die Pille danach

jugendliche-pille-danach

Die rezeptfreie Abgabe von Notfallkontrazeptiva hat dazu geführt, dass gerade Jugendliche weitaus seltener die Antibabypille oder / und Kondome nutzen, sondern häufiger zur Pille danach gegriffen.

Besonders bei einem Körper, der noch im Wachstum begriffen ist und dem z. T. unausgewogenem hormonellen Gleichgewicht bei Heranwachsenden, ist der häufige Einsatz der Notfallkontrazeptiva fragwürdig.

Das Ärzteblatt verweist darauf, dass bei Jugendlichen stattdessen Beratung und Aufklärung durch geschultes Personal bzw. Ärzte im Vordergrund stehen sollten. Mädchen mit 14 Lebensjahren und älter bekommen die Pille danach ohne elterliche Zustimmung in den Apotheken.

Die Pille danach ist kein sicheres Verhütungsmittel

  • Von der regelmäßigen Verwendung der Pille sollte abgeraten werden.

Notfallkontrazeptiva verändern den Hormonspiegel und greifen in den natürlichen Menstruationszyklus der Frau ein.

Auch wenn die Medikamente nach einigen Tagen wieder aus dem Körper heraus sind, kann ein vielfacher Einsatz nicht empfohlen werden. Zudem wirkt die Pille danach nicht in 100 % der Fälle.

Der Griff zu Levonorgestrel oder Ulipristalacetat sollte nur im Notfall vorgenommen werden. Sollte dieser Notfall eintreten, ist es wichtig, sich in der Apotheke ausführlich beraten zu lassen.

Wenn es noch schneller gehen muss, können auch Online Sprechstunden helfen…

Wenn es schnell gehen muss: Online Sprechstunde

rezept-online-sprechstunde-pille

Die Pille danach kann auch über das Internet mittels einer Online Sprechstunde bestellt werden. Da die Notfallpille über das Internet weiterhin verschreibungspflichtig ist, wird also ein gültiges Rezept benötigt. Dieses kann Ihnen auf Online Kliniken von einem Arzt ausgestellt werden. Sie füllen hierfür einen Fragebogen aus, was bequem am Smartphone oder Computer geschehen kann.

  • Voraussetzung: Sie sind über 18 Jahre alt.

Der Anbieter kümmert sich dann darum das die Pille so schnell wie möglich in den Expressversand gegeben wird. Hierfür ist eine sofortige Zahlungsmethode empfehlenswert.

Beispiele:

  • Sofort-Überweisung
  • Kreditkarte
  • Auf Rechnung/Raten
  • Auf Nachnahme

Vorteile der Rechnungszahlung

Die Zahlung auf Rechnung ist besonders dann nützlich, wenn im aktuellen Moment nicht ausreichend Geld für die Notfallpille vorhanden ist.

In Apotheken müssen Sie immer direkt bezahlen, was in manchen Fällen vielleicht unpassend ist. Dank einer Zahlung auf Rechnung können Sie sich mehrere Wochen für die Bezahlung Zeit lassen und erhalten die Notfallpille dennoch so schnell wie möglich.

Häufig ist eine Zustellung innerhalb von 24 Stunden möglich. Die ellaOne Notfallpille kann wie oben erwähnt bis zu 5 Tage nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr wirken. Desto schneller eingenommen, desto effektiver ist der Schutz allerdings auch.

Quellen & Links:
  • Notfall-Kontrazeption: Was man zur „Pille danach“ wissen sollte |
    Dtsch Arztebl 2008; 105(19): A-992 / B-864 / C-844 – aerzteblatt.de
  • Pille danach Ratgeber – ellaOne oder PiDaNa – pille-danach-ratgeber.de
  • Notfallkontrazeption – nicht alle wirken gleich gut | DAZ ONLINE 17.08.2017, 09:00 UHR – deutsche-apotheker-zeitung.de
  • Wie gefährlich ist die Pille danach? | VICE  von Polina Bachlakova 09 Mai 2016, 9:13 – vice.com
  • Is there a limit to the number of times I can use emergency contraceptive pills? 7 2016 ;93:310-16. – ec.princeton.edu
Artikel vom 2. Dezember 2019

Was this article helpful?

Ähnliche Artikel

Kommentar hinterlassen?