Welche Pille bei PCO?

Frage:
Welche Pille hilft beim polyzystischem Ovarsyndrom (PCO)?
Antwort:
Das polyzystische Ovarsyndrom, kurz PCO, ist eine der häufigsten Stoffwechselerkrankungen, die bei Frauen im gebärfähigen Alter auftreten. Gleichzeitig zählt es auch zu den häufigsten Ursachen für Zyklusstörungen, Unfruchtbarkeit und der sogenannten Hyperandrogenämie.

Die Behandlung von Frauen, die keinen aktuellen Kinderwunsch haben, erfolgt meistens mittels sogenannten Kombinationspillen mit einer antiandrogenen Wirkung.

Polyzystisches Ovarsyndrom & die Kombinationspille

PCO sollte, unabhängig von der Schwere der Beschwerden, behandelt werden, um eine Verschlimmerung der Erkrankung zu verhindern. Wie bereits einleitend erwähnt, ist die gängigste Methode zur PCO Behandlung die Antibabypille.

Diese Behandlung ist aber natürlich nur bei Frauen, die keinen Kinderwunsch haben, sinnvoll. Die Pille kann zu einer regelmäßigeren Blutung führen und den Hormonhaushalt regulieren.

Außerdem ist es leider auch so, dass die Symptome beim Absetzen der Pille wieder zurückkehren. Trotzdem ist die Behandlung von PCO mit der Pille sinnvoll, um die Fehlregulationen durch das PCO zu begrenzen. Falls es zu einem Kinderwunsch kommt, kann für diesen Zeitraum zu einer anderen Behandlungsmethode gewechselt werden.

welche pille bei pco

PCO und die Androgenisierung (Vermännlichung)

Welche Pille bei PCO? Kombinationspillen helfen bei PCO und dessen Symptomen wie der Androgenisierung

Eines der Hauptbeschwerden bei PCO ist die sogenannte Hyperandrogenämie. Dieses Wort leitet sich von den Begriffen „Hyper“ für „Übermäßig“ und „Androegenen“ also „männlichen Sexualhormonen“ ab. Auch wenn es sich bei Androgenen um sogenannte männliche Sexualhormone handelt, kommen sie – wenn auch in deutlich geringeren Mengen – auch bei Frauen vor. Ist der Androgenspiegel wie bei Frauen mit PCO jedoch unnatürlich hoch, wird dies als Hyperandrogenämie bezeichnet.

Eine Hyperandrogenämie führt zu folgenden Symptomen:

  • Akne  Durch eine übermäßige Talg-Produktion
  • Hirsutismus Also eine unnatürlich starke Körperbehaarung
  • Haarausfall Ein hormonell bedingtes Ausfallen der Kopfhaare

Es gibt einige Antibabypillen, welche dieser Androgenisierung entgegenwirken können. Doch nicht jede Pille kann helfen, nur die sogenannten  Kombinationspillen (auch Mikropillen) mit einer antiandrogenen Wirkung.

Welche Pille bei PCO? Mikropillen mit antiandrogener Wirkung

Als Mikropillen werden niedrig dosierte Pillen bezeichnet, welche als Wirkstoffe Gestagene mit Östrogenen kombinieren. Aus diesem Grund wird diese Art der Pille auch als Kombinationspille (oder kurz: Kombi-Pille) bezeichnet.

Die meisten Mikropillen enthalten das Östrogen Ethynilestradiol. Als Gestagene kommen unterschiedliche Hormone in Frage. Die antiandrogene Wirkung ist jedoch nur bei bestimmten Gestagenen gegeben.

Gestagene mit einer antiandrogenen Wirkung sind:

  • Cyproteronacetat (CPO)
  • Chlormadinonacetat (CMA)
  • Dienogest (DNG)
  • Drospirenon (DRSP)

Welche Pille hilft also bei PCO?

Nur Mikropillen mit oben genannten Gestagenen helfen beim polyzystischem Ovarsyndrom.

Zu diesen Antibabypillen zählen:

Online Rezept Preise ansehen

PCO Syndrom – Wie lange Pille nehmen?

Frage:
Wie lange dauert es, bis die Pille gegen das PCO Syndrom hilft?

Die Pille kann bei PCO zwar sehr hilfreich sein, allerdings ist auch etwas Geduld erforderlich. Die schnellste Besserung ist zumeist bei Akne zu erwarten. Meistens ist schon nach etwa 3 Monaten eine deutliche Besserung des Hautbildes erkennbar.

Für die Vermidnerung der Körperbehaarung müssen Sie noch geduldiger sein. Etwa nach 9 Monaten kann mit einem Rückgang der übermäßigen Behaarung gerechnet werden.

  • Die Besserung des Haarausfalls lässt oft leider noch etwas länger auf sich warten.

Wo erhalte ich antiandrogene Mikropillen?

Alle Mikropillen sind verschreibungspflichtig.

Haben Sie ein gültiges Rezept, können Sie die Kombi-Pille in jeder örtlichen Apotheke sowie bei Versandapotheken erhalten. Möchten Sie die Antibabypille über das Internet bestellen, ist es einerseits möglich, ein bereits vorhandenes Rezept an die Versandapotheke zu senden.

Sobald das Rezept dort eintrifft, wird Ihnen die Mikropille zugesandt. Dies kann jedoch ein paar Werktage in Anspruch nehmen.

Haben Sie noch kein Rezept, können Sie dies auf dem üblichem Wege – also bei einem Frauenarzt – bekommen.

Online Sprechstunde als Alternative

antibabypille-online-sprechstunde

Alternativ ist es jedoch auch möglich, das Rezept bei einer Online Klinik zu beantragen. Dies spart Ihnen sowohl Zeit als auch die oftmals langen Wege und Wartezeiten beim Gynäkologen-Termin.

Um ein online Rezept zu beantragen, müssen Sie zunächst online einen Fragebogen ausfüllen. Dieser wird von qualifizierten und EU-zertifizierten Ärzten überprüft. Insofern sich die gewünschte Kombinationspille für Sie eignet, wird das online Rezept an eine Versandapotheke weitergeleitet.

Diese schickt Ihnen die Antibabypille dann mittels versichertem Expressversand zu, sodass Sie sie innerhalb von 24 nach Hause geliefert bekommen.

Bei Online Kliniken ist zwar mit einem kleinen Aufpreis zu rechnen, dafür erhalten Sie bei dem All-Inklusive-Service die Antibabypille schnell und sicher zugeschickt, ohne das Haus verlassen zu müssen.

Vorteile einer Online Klinik:

  • Keine Wartezeiten und Termine (Die Klinik hat immer geöffnet)
  • Kein Zeitverlust und keine weiten Wege: Einfach von zu Hause aus bestellen
  • Verschiedene Zahlungsmethoden (z. B. auch auf Rechnung)
  • Versicherter Expressversandt (innerhalb von 24 Stunden)
  • Originales, deutsches Medikament

Im Preis enthalten:

  • Online Rezept Service
  • Deutsches Medikament
  • Expressversand
  • Kundenservice (per Telefon, E-Mail oder Chat)

Wir hoffen wir konnten Ihnen hiermit ausreichend Informationen über die mögliche Pille bei PCO zukommen lassen.

Online Klinik besuchen
Quellen & Links:
[/su_spoiler]
Artikel vom 6. Juni 2019
Aktualisiert am: 25. September 2019

Was this article helpful?

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

  1. Clara

    Ich nehme die Pille „Jennifer“ nun bereits seit 3 Jahren und sämtliche Beschwerden sind fast weg! Ich bin wirklich begeistert, wie fortgeschritten unsere Medizin bereits ist. Kann ich nur empfehlen!

  2. Janna

    Ich nehme die Yasmin seit geraumer Zeit und mittlerweile sind bei mir auch sämtliche Beschwerden weg. Etwas Sorge macht mir mein Kinderwunsch in Zukunft und wie es sich verhält nach absetzen der Pille… we will see 🤷🏻‍♀️
    Aber ich kann’s auch nur empfehlen!

  3. Patti

    Ich habe auch PCO und kann quasi ohne die Pille gar nicht mehr leben… zumindest ist es für mich unvorstellbar wenn ich mir überlege wie es mir ohne Pille erging.
    Irgendwann muss ich mir natürlich überlegen wie ich das mache wenn ich Kinder bekommen möchte, dafür sollte ich die Pille ja dann absetzen 😅
    Aber bis dahin werde ich es so weitermachen.

  4. Dana

    Bei mir besteht momentan auch der Verdacht auf PCO, deswegen lese ich mich gerade etwas in das Thema ein… die Alternative mit der Pille hab ich auch schon von meinem Frauenarzt gehört und ich hoffe, dass es bei mir dann auch so gut hilft.
    Danke für die Infos und gut von der OnlineKlinik zu wissen 🙏🏻

Kommentar hinterlassen?