Antibabypille bei Bluthochdruck – Was beachten?

Frage:
Können Frauen die Antibabypille bei Bluthochdruck nehmen? Was muss beachtet werden?
Antwort:
Womöglich haben Sie schon einmal gehört, dass die Antibabypille den Blutdruck erhöhen kann. Das bedeutet jedoch nicht, dass Frauen mit Bluthochdruck zwingend auf eine Verhütung mit der Pille verzichten müssen.

Tatsächlich können bestimmte Antibabypillen den Blutdruck erhöhen – für gesunde Frauen ist dies meist unproblematisch.

Frauen, die ein Risiko haben, eine Hypertonie zu entwickeln oder aber bereits an Bluthochdruck leiden sollten aber auf östrogenhaltige Verhütungsmethoden wie die Kombinationspille verzichten. Es gibt jedoch Alternativen: die sogenannte Minipille enthält kein Östrogen und eignet sich somit auch für Bluthochdruckpatientinnen.

Antibabypille bei Bluthochdruck (Hypertonie)

Pille & Bluthochdruck – Worauf achten?

Antibabypille trotz Bluthochdruck – Welche Pille eignet sich für Hypertonie-Patientinnen?

Antibabypillen gehören zu den beliebtesten Verhütungsmethoden, denn sie sind sehr zuverlässig und einfach in ihrer Anwendung. Allerdings kann die Pille in einigen Fällen den Blutdruck bedenklich erhöhen.

Wenn Sie bereits an Bluthochdruck leiden oder ein erhöhtes Risiko haben, eine Hypertonie zu entwickeln, sollten Sie daher auf gewisse Verhütungsmittel verzichten. Hierzu zählen auch bestimmte Antibabypillen.

Antibabypille trotz Bluthochdruck – Das Östrogen ist ausschlaggebend

Antibabypille trotz Bluthochdruck

Pille bei Bluthochdruck – Verzichten Sie auf östrogenhaltige Verhütungsmethoden

Es gibt verschiedene Methoden zur Empfängnisverhütung, von denen viele Östrogen als Wirkstoff nutzen. So gehören etwa die meisten Antibabypillen zu den sogenannten Kombinationspräparaten, welche sowohl Gestagen als auch Östrogen enthalten.

Das in den Kombinationspillen enthaltene Östrogen kann dabei zu einer leichten Erhöhung des Blutdrucks führen. Während diese leichte Blutdruckerhöhung für gesunde Frauen kaum ein Problem darstellt, kann sie bei Bluthochdruckpatientinnen das Risiko für ernste Komplikationen wie Herzkreislauferkrankungen oder Schlaganfälle erhöhen.

Wichtig zu wissen ist hierbei auch, dass nicht nur die Antibabypille bei Bluthochdruck gefährlich sein kann. Auch andere Verhütungsmethoden wie etwa der Vaginalring oder die Hormonspritze enthalten Östrogen und sind somit für Patientinnen mit Hypertonie ungeeignet.

Antibabypille bei Bluthochdruck – Die Minipille als Alternative

Zum Glück ist Östrogen für die Verhütung nicht zwingend notwendig, es gibt auch Alternativen für Bluthochdruckpatientinnen.

Während die Kombi-Pille – wie bereits erwähnt – sowohl Gestagen als auch Östrogen enthält, ist in der sogenannten Minipille nur Gestagen enthalten.

Aus diesem Grund wird die Minipille auch als Gestagenpille bezeichnet. Weitere Synonyme sind Stillpille oder POP (Progestogen Only Pill).

Es gibt zwar ein paar Nachteile bei der Minipille – so muss sie zum Beispiel sehr gewissenhaft zur richtigen Zeit eingenommen werden – dafür eignet sich diese Antibabypille bei Bluthochdruck.

Wird die Minipille richtig eingenommen, bietet sie einen sehr sicheren Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft und eignet sich daher optimal als alternative Antibabypille bei Bluthochdruck.

Im Artikel Was ist der Unterschied zwischen der Mikropille (Kombi-Pille) und der Minipille? finden Sie weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen den beiden Pillenarten.

vorteile der minipille
Die Minipille eignet sich als Alternative für Bluthochdruckpatientinnen

Wo erhalte ich die Minipille?

Wie alle Antibabypillen, so ist auch die Minipille verschreibungspflichtig.

Möchten Sie aufgrund Ihres Bluthochdrucks mit der Minipille verhüten, benötigen Sie daher zunächst ein gültiges Rezept, welches Sie beispielsweise von Ihrem Frauenarzt erhalten können.

Haben Sie ein Pillen-Rezept, können Sie die Minipille z. B. in einer Apotheke in Ihrer Nähe erhalten. Es ist aber natürlich auch möglich, die Preise von Online Apotheken zu vergleichen und somit die günstigste Minipille im Internet zu finden.

online klinik pille in den wechseljahren

Antibabypille bei Bluthochdruck – Online Sprechstunden nutzen?

Eine zeitsparende Alternative, um ein gültiges Rezept für die Pille zu erhalten, ist die Online-Klinik.

Für das Rezept aus der Online-Klinik müssen Sie zunächst einen Fragebogen ausfüllen; das können Sie ganz bequem von zu Hause aus (am Smartphone oder Computer) tun.

Lizenzierte EU-Ärzte können dann mithilfe der von Ihnen angegebenen Informationen überprüfen, ob sich die gewählte Antibabypille für Sie eignet. Ist dies der Fall, bekommen Sie ein Online-Rezept ausgestellt.

Anschließend ist es möglich, das Pillen-Rezept direkt an eine staatlich zugelassene Versandapotheke weiterzuleiten. Diese kann dann einen Expressversand veranlassen, sodass Sie die originale deutsche Antibabypille innerhalb von 24 Stunden zu sich nach Hause geliefert bekommen.

Alles was Sie hierfür benötigen ist ein Computer, Tablet oder Smartphone.

  • Die größte und bekannteste Online Klinik Europas ist hier verlinkt:
Online Klinik besuchen
Quellen & Links:
Artikel vom 23. September 2019

Was this article helpful?

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  1. Frederike

    Meine Schwester hat auch Bluthochdruck und kann deshalb nur die Minipille nehmen, sie ist aber sehr zufrieden und glücklich damit.

  2. Mareile

    Zum Glück ist die Medizin heutzutage schon so weit, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt und für jeden das passende Medikament. Ich leide ebenfalls unter hohem Blutdruck, schon immer. Bin zwar gut eingestellt, aber trotzdem war ich deshalb der Pille gegenüber immer skeptisch. Jetzt nehme ich aber schon länger die Minipille und habe keinerlei Probleme.
    Man muss sich halt gut erkundigen und ein wenig damit beschäftigen.

  3. Christin

    Dito.
    Hab auch Bluthochdruck und nehme deshalb die Minipille. Hab keine Probleme und die Pille hat keinerlei Auswirkungen auf meinen Blutdruck.
    Bin sehr froh, dass es sie gibt!

Kommentar hinterlassen?