Ab wieviel Jahren die Antibabypille?

Frage:
Ab wieviel Jahren darf ich die Antibabypille nehmen?
Antwort:
Die Antibabypille gibt es immer nur mit Rezept. Unter 14 Jahren mit Einwilligung der Eltern.

Ab 14 Jahren gibt es die Antibabypille auch ohne Erlaubnis der Eltern wenn der Arzt der Meinung ist das du verantwortungsvoll genug für die Einnahem bist.

Ab 16 Jahren gibt es die Antibabypille dann komplett ohne Erlaubnis der Eltern.

Auf Online Kliniken inkl. Rezept über das Internet gibt es die Pille ab 18 Jahren.

Ab wann die Pille nehmen? Video:

Ab wann die Antibabypille? Der Arzt entscheidet

Wenn ein Mädchen die Antibabypille verschrieben haben möchte, dann muss sie einen Frauenarzt aufsuchen, der die Erstverordnung überprüft. Er führt ein klärendes Gespräch mit dem Mädchen, bei dem er die biologische und psychische Reife feststellt.

Wenn er der Meinung ist, dass das Mädchen bereit ist, verantwortungsvoll mit ihrer Sexualität umzugehen, dann verschreibt er ihr die Pille. Das ist allerdings nur dann der Fall, wenn das Mädchen unter 14 Jahren alt ist. Es kann auch passieren, dass er die Einwilligung der Eltern einfordert. Das muss allerdings nicht zwangsläufig der Fall sein.

antibabypille ab wieviel jahren

Ab einem Alter von 16 Jahren wird die Antibabypille normalerweise direkt verschrieben, wenn man sie haben möchte.

Ab wann verträgt man die Pille?

Die Antibabypille gibt es heutzutage in verschiedenen Versionen. Es gibt die normalen Pillen, aber auch sogenannte Mikropillen, die eine geringere Dosis Hormone enthalten.

Weniger Hormone bedeuten weniger Nebenwirkungen, wirken aber – speziell bei einem kleinen Körper – genauso effektiv wie ihre großen Brüder.

Kurz gesagt: Die Antibabypillen sind heutzutage recht gut an ihre Konsumenten angepasst und haben kaum Nebenwirkungen.

Der behandelnde Frauenarzt weiss oft ganz gut, welche Antibabypille die richtige für ein heranwachsendes Mädchen ist.

Lieber die Antibabypille als zu früh Schwanger

antibabypille ab 16 jahren kein problem

Wer seiner Tochter die Antibabypille nicht geben möchte, der sollte sich einmal die Frage stellen, ob eine Schwangerschaft, die eventuell sogar abgebrochen werden muss, nicht viel schädlicher für die Tochter ist, als eine Pille, die Hormone enthält.

Sicherlich sollte man vorsichtig mit dem Umgang der Antibabypille sein, doch man sollte auch akzeptieren, wenn die Tochter ein eigenes Sexualleben entwickelt.

Wenn die Tochter darum bittet, sollte man ihr diesen Wunsch also nicht verwehren, sondern ein klärendes Gespräch mit ihr führen.

Außerdem kann man der Tochter dann auch auch Kondome ans Herz legen, um sexuelle Krankheiten wie Chlamydien, Blasenentzündungen oder sogar im schlimmsten Fall AIDS zu verhindern.

Dieses Gespräch über Geschlechtskrankheiten und Verhütung sollte natürlich auch mit einem Jungen geführt werden. 

Ein aufgeklärtes Mädchen, welches sich der Gefahren bewusst ist und diese abzuwehren weiß, wird weniger Probleme machen als ein Mädchen, welches die Antibabypille nicht nehmen darf und auch sonst keine Ahnung von der Materie hat. Der alte Spruch lautet nicht umsonst Verbotene Früchte, die schmecken am besten.

Pille im Internet ab 18 Jahren

Wenn Sie die Pille über das Internet erhalten möchten, müssen Sie 18 Jahre alt sein.

Eine Online-Sprechstunde über Online Kliniken ermöglicht es die Antibabypille verordnet zu bekommen, ohne das Haus verlassen zu müssen.

  • Frauen bekommen die Pille auch mit einem Online Rezept Service.
  • Dies ist allerdings erst ab 18 Jahren möglich.
Online Klinik besuchen

Wir hoffen wir konnten hiermit ausführlich erklären ab wann Sie die Antibabypillen nehmen dürfen. 

Quellen & Links:
  • Artikel über dieses Thema – BRAVO.de
  • Contraception by age group. – NCBI
  • Birth Control Pill (for Teens) – KidsHealth
Aktualisiert am 18. März 2020

Was this article helpful?

4 Kommentare

  1. blank Betty

    Ich habe die Pille damals auch mit 14 Jahren das erste Mal verschrieben bekommen, meine Eltern waren da sehr offen und haben das befürwortet. Besser als schwanger 😅 Online war damals natürlich noch keine Option, was ich in dem Alter allerdings auch gut finde. Onlineklinik ist eine sehr gute Option, die ich auch gerne nutze. Fände es unter 18 aber auch verantwortungslos…

  2. blank Sara

    Sehr gut erklärt, dachte immer die pulle gäbe es erst ab 16.
    aber es ist auch gut, dass es sie online auch erst ab 18 gibt.

  3. blank Liana

    Ich habe meine Pille mit 13 bekommen aufgrund von sehr starker akne.. Ich war überglücklich dass meine Mutter da so offen war und der Arzt hat mich auch sehr gut aufgeklärt. Nun bin ich auch alt genug, um sie endlich online kaufen zu können

  4. blank Maren

    Dachte die Pille gäbe es vor 18 gar nicht ohne das Einverständnis der Eltern. Wobei ich 16 auch vollkommen okay finde. Ich selbst nehme die Pille auch seitdem ich 18 bin, vorher hab ich sie auch nicht gebraucht. Heute sind aber viele auch viel früher reif 😅 wie dem auch sei, online finde ich auch, dass es nicht vor 18 sein sollte. Schließe mich da der Meinung meiner Vorrednerin vollkommen an

Kommentar hinterlassen?